Drucken

„Der weltweit größte Schulsport-Wettbewerb darf nicht sterben"

am . Veröffentlicht in Aktuelles

JtfOSeit vielen Jahren engagiert sich die Deutsche Olympische Akademie (DOA) als Kooperationspartner bei Jugend trainiert für Olympia. Nun ist der weltweit größte Schulsport-Wettbewerb in Gefahr, denn die Bundesregierung plant, die Förderung um die Hälfte und ab 2015 ganz zu streichen.

Auch das Präsidium des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) hat die Bedeutung des Schulsportwettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia" gewürdigt. Ingo Weiss, der Vorsitzende der Deutschen Sportjugend (dsj) und DOA-Vorstandsmitglied, hob nach der Präsidiumssitzung in St. Johann bei Mainz hervor, wie wichtig der Wettbewerb sei, weil damit rund 800.000 Mädchen und Jungen im Schulsport erreicht würden. „Dieser weltweit größte Schulsport-Wettbewerb darf nicht sterben", sagte Weiss.

Drucken

Perspektiven einer künftigen Olympiabewerbung

am . Veröffentlicht in Aktuelles

DOSBDer DOSB hat bei seiner Klausurtagung und 67. Sitzung in St. Johann bei Mainz den Wunsch bekräftigt, Olympische Spiele nach Deutschland zu holen.

„Wie das überwältigende öffentliche Interesse an den Olympischen Spielen zuletzt in den Jahren 2012 und 2014 wieder beweist, ist die Idee, Olympia ins eigene Land zu holen, nach wie vor faszinierend", heißt es in einem Grundsatzbeschluss des Präsidiums des DOSB. Zugleich machte das Gremium deutlich, dass das Projekt Olympia „nicht eine Frage des Ob, sondern allein des Wann und des Wie" sei.

Drucken

DOA-Reisebegleiter im Gepäck der Deutschen Paralympischen Mannschaft

am . Veröffentlicht in Aktuelles

 v.l.: Bundestrainer Ski alpin Justus
Wolf, Chef de Mission Dr. Karl Quade,
Sportarzt Hartmut Stinus, Bundestrainer
Ski nordisch Ralf Rombach
 

Mit den Wettkämpfen am 12. März gehen die XI. Paralympischen Winterspiele in Sotschi bereits in ihre zweite Hälfte. Die Erfolge der Deutschen Paralympischen Mannschaft geben schon jetzt Anlass zur Freude, die beeindruckenden Leistungen aller Sportlerinnen und Sportler verdienen großen Respekt.

Im Gepäck aller Mitglieder und Aktiven des deutschen Teams findet sich auch der Reisebegleiter „Von Olympia nach Sotschi" der Deutschen Olympischen Akademie (DOA). Dieser enthält Informationen über die Geschichte und Bedeutung der Olympischen und Paralympischen Spiele sowie über die Hintergründe der Olympischen Idee und der Olympischen Erziehung. Zudem gibt er den Aktiven einen Einblick in die kulturellen Besonderheiten des Austragungsortes.

Die Akademie wünscht allen Athletinnen und Athleten weiterhin viel Erfolg bei den Paralympischen Winterspielen in Sotschi.

Drucken

Olympische Lernangebote: Kooperation mit Lernplattform „scoyo“

am . Veröffentlicht in Aktuelles

scoyo logoAnlässlich der Olympischen und Paralympischen Spiele von Sotschi 2014 hat die Deutsche Olympische Akademie (DOA) ihr Bildungs- und Lernangebot erweitert. Auf Deutschlands größter Online-Lernplattform „scoyo" wurden im Rahmen einer Kooperation verschiedene Beiträge zur Geschichte der Olympischen Bewegung sowie zu Hintergründen des diesjährigen Gastgeberlandes veröffentlicht.

Als digitales Bildungsangebot bietet scoyo Schülerinnen und Schülern der Klassen 1 bis 7 auf spielerische Art und Weise individuelle und vielfältige Lernmöglichkeiten.

Drucken

Präsentation vor feierlicher Kulisse beim DOSB-Neujahrsempfang

am . Veröffentlicht in Aktuelles

DOA stellt Wintersport-Ausstellung und Übersetzung der Olympischen Charta vor

Prof. Dr. Dr. h.c. Gudrun Doll-Tepper, Vorsitzende der DOA, mit Direktor Tobias Knoch (links) und Prof. Dr. Manfred Lämmer.

Unmittelbar vor den Olympischen Winterspielen von Sotschi hat die Deutsche Olympische Akademie (DOA) zwei wichtige Projekte erfolgreich abgeschlossen. Im Rahmen des Neujahrsempfangs des Deutschen Olympischen Sportbundes präsentierte die Akademie am 23. Januar in Frankfurt eine Ausstellung zur Geschichte der Olympischen Winterspiele sowie eine deutsche Übersetzung der Olympischen Charta 2014.

Unter dem Titel „Olympia auf Schnee und Eis. Faszination Winterspiele" thematisieren zwölf großflächige Tafeln unterschiedliche Aspekte des olympischen Wintersports in Text und Bild. Diese behandeln unter anderem „Die Ursprünge", „Die Idee", „Die Spiele", „Die Inszenierung", „Die Kultur" oder „Zerreißproben", „Herausforderungen" und „Tendenzen".

Drucken

Von Olympia nach Sotschi: Ein Reisebegleiter

am . Veröffentlicht in Aktuelles

Cover-ReisebegleiterDie Deutsche Olympische Akademie hat im Blick auf die kommenden Olympischen und Paralympischen Spiele in Sotschi wieder einen handlichen „Reisebegleiter" bereitgestellt, dessen Adressaten in erster Linie die Mitglieder der Deutschen Olympiamannschaft sind.

Nach den positiven Reaktionen auf ähnliche Angebote anlässlich der Spiele von Vancouver und London wurde nun eine 80 Seiten umfassende Broschüre unter dem Titel „Von Olympia nach Sotschi" bereitgestellt. Die Publikation mit Texten über die Geschichte und Bedeutung der Olympischen und Paralympischen Spiele, die Hintergründe der Olympischen Idee und der Olympischen Erziehung, aber etwa auch über den Austragungsort und seine kulturellen Besonderheiten wird den Aktiven im Zuge der Einkleidung überreicht und zur Lektüre empfohlen.

Der Reisebegleiter kann in Kürze über den Online-Shop der Deutschen Olympischen Akademie bezogen werden.

UA-1996629-6