Drucken

Sochi–DA!

am . Veröffentlicht in Aktuelles

Vorbereitung des Deutschen Olympischen Jugendlagers in Sotschi

Sochi klBeinahe ein Jahr noch, dann finden in Sotschi die Olympischen Winterspiele statt. Die weitestgehend fertigen Sportstätten haben sich bereits in Testwettkämpfen bewährt und die letzten Baumaßnahmen an der russischen Schwarzmeerküste laufen auf Hochtouren. Gleichermaßen in vollem Gange sind die Vorbereitungen des Olympischen Jugendlagers: Vom 17. bis 20. März machte sich nun eine Arbeitsgruppe der Deutschen Olympischen Akademie (DOA) und der Deutschen Sportjugend (dsj) ein eindrückliches Bild vor Ort.

Beide Organisationen sind durch den Deutschen Olympischen Sportbund mit der Durchführung des Jugendlagers beauftragt, wobei nach bewährter Tradition bei den Winterspielen die Federführung der DOA obliegt. Im Rahmen der Vorbereitungstour stand für DOA-Ressortleiter Tobias Knoch und die Referenten Christine Kumpert (dsj) und Tobias Bürger (DOA) vor allem die Besichtigung möglicher Unterkünfte, der Olympiastadt und der Sportstätten auf dem Programm. Zudem wurden die Möglichkeiten für ein Kultur- und Sportangebot in Sotschi ausgelotet.

Die Ergebnisse wurden der für die inhaltliche und organisatorische Organisation verantwortlichen Steuerungsgruppe in einer Sitzung am 22. März vorgestellt.

Offizielle Website Olympische und Paralympische Winterspiele Sotschi 2014

Offizieller Ticketverkauf Sotschi 2014 (DERTOUR)

Drucken

Lehren und Lernen im digitalen Zeitalter

am . Veröffentlicht in Aktuelles

DOA-Thementisch beim Fachforum Bildung des DOSB

Fachforum klErstmals zu Gast war die Deutsche Olympische Akademie (DOA) am 8./9. März beim jährlichen Fachforum Bildung in Frankfurt am Main. Die Veranstaltung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) widmete sich in diesem Jahr vorrangig dem Themenfeld „Lehren und Lernen mit digitalen Medien" und beschritt als eine in Online- und Präsenzphasen gegliederte „Blended Conference" inhaltlich wie tagungsmethodisch neue Wege.

Die DOA beteiligte sich mit einem eigenen Thementisch zum Thema Wertevermittlung, an dem sich der Vorstandsvorsitzenden Prof. Dr. Dr. h.c. Gudrun Doll-Tepper (Bild 2. v. li.) und den Referenten Tobias Bürger und Anna Papadopoulos (re.) die Gelegenheit für einen intensiven Austausch zwischen und mit den Bildungsverantwortlichen der DOSB-Mitgliedsorganisationen bot.

Drucken

Unterrichtsmaterialien „Olympia ruft: Mach mit!" – Nächste Etappe Sotschi 2014

am . Veröffentlicht in Aktuelles

1-AK-Sitzung-2013-klEs fing 1988 mit einem kleinen Heft von gerade einmal 15 Seiten an. In diesem Jahr begehen die Unterrichtsmaterialien der Deutschen Olympischen Akademie (DOA) bzw. seinerzeit des NOK für Deutschland ihre „silberne Hochzeit".

Ein schönes Jubiläum, wenngleich aber nur eine Zwischenetappe: Am 15. und 16. Februar fanden sich in Frankfurt zwei Arbeitskreise zusammen, um für die kommenden Spiele in Sotschi wieder ein anspruchsvolles Angebot für Lehrerinnen und Lehrer der Primar- bzw. Sekundarstufe zusammenzustellen.

Drucken

Five Rings: The Fascination of the Olympic Idea

am . Veröffentlicht in Aktuelles

Englische Ausgabe der beliebten Poster-Serie erhältlich

Bereits im Frühjahr hatte die Deutsche Olympische Akademie ihre Präsentation „Faszination Olympia: Fünf Ringe – Eine Idee in einer handlichen, leicht versendbaren und vielfältig nutzbaren Version im A1-Format vorgelegt. Eine englische Ausgabe gewährleistet nun eine erhebliche Ausweitung des Adressatenkreises, die unter dem Titel „Five Rings: The Fascination of the Olympic Idea über den Online Shop der Akademie bestellt werden kann.

Die von Olympic Solidarity geförderte Edition wurde bereits zahlreichen Partnereinrichtungen im internationalen Raum sowie etwa auch den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Symposiums in Eltville zur Verfügung gestellt.

Drucken

Vorsicht „Stolpersteine"

am . Veröffentlicht in Aktuelles

DOA gedenkt jüdischen Olympiasiegern

Die Erforschung der Geschichte der Olympischen Bewegung, der sich die Deutsche Olympische Akademie schon satzungsgemäß verpflichtet fühlt, ist eng mit dem Feld der Erinnerungskultur im Sport verknüpft. In Gedenken an zwei jüdische, beinahe „vergessene" Olympiasieger wurden am 13. September in Berlin zwei „Stolpersteine" für die in Theresienstadt ermordeten Cousins Alfred und Felix Flatow verlegt.

Die Idee des Künstlers Gunter Demnig, Gedenksteine und mit Namen sowie Lebensdaten versehene Messingplatten in das Pflaster der Gehwege vor den letzten Wohnstätten der Opfer des Holocaust einzulassen, ist ein Beispiel lebendiger Erinnerungskultur in mittlerweile mehr als 500 deutschen Orten.

Drucken

Erfolgreicher Jahresabschluss: Mitgliederversammlung in Stuttgart

am . Veröffentlicht in Aktuelles

Prof. Dr. Dr. h.c. Gudrun Doll-Tepper
Für die Deutsche Olympische Akademie geht ein außergewöhnlich erfolgreiches Jahr zu Ende. Dies wurde auch noch einmal im Rahmen der diesjährigen Mitgliederversammlung am 7. Dezember in Stuttgart gewürdigt. So fand der Bericht der Vorsitzenden Prof. Dr. Gudrun Doll-Tepper sowie der übrigen Vorstandsmitglieder ebenso Zustimmung wie die von Direktor Dr. Andreas Höfer vorgestellte Programmplanung für das kommende Jahr.

Als sehr erfreulich wurde zudem der Umstand gewertet, dass die Akademie einen quantitativ wie qualitativ bemerkenswerten Katalog entsprechender Maßnahmen realisieren konnte, ohne den verfügbaren finanziellen Rahmen zu sprengen. Im Gegenteil: Schatzmeister Hans-Peter Krämer präsentierte „schwarze Zahlen für das Haushaltsjahr 2011 und stellte einen ebenso soliden Abschluss für das laufende Geschäftsjahr in Aussicht.

Vor diesem Hintergrund wurde der von den Rechnungsprüfern Juliane Hummelt und Gerhard Brillisauer empfohlenen Entlastung des Vorstands einstimmig entsprochen.

Ihre vielfältigen Aktivitäten, Initiativen und Projekte des zu Ende gehenden Jahres hat die Akademie wie immer in einem umfänglichen Tätigkeitsbericht dokumentiert.

  Tätigkeitsbericht als PDF-Datei öffnen!

UA-1996629-6