IOC beruft DOA-Vorstandsmitglieder in seine Kommissionen

Die Deutsche Olympische Akademie (DOA) ist international gut aufgestellt – und bleibt das auch in Zukunft: Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat in dieser Woche seine 30 Kommissionen neu besetzt. IOC-Präsident Dr. Thomas Bach berief die Vorstandsmitglieder Prof. Dr. Gudrun Doll-Tepper, Prof. Dr. Holger Preuß und Dr. h. c. Klaus Schormann als Experten in unterschiedliche Ausschüsse.

Die DOA-Vorstandsvorsitzende und DOSB-Vizepräsidentin Prof. Dr. Gudrun Doll-Tepper wurde erneut in zwei Kommissionen berufen. Die Sportpädagogin der Freien Universität Berlin gehört weiterhin den Kommissionen „Olympische Erziehung“ und „Frauen im Sport“ an.

Ebenfalls in seiner Kommission bestätigt wurde Prof. Dr. Holger Preuß. Der Sportökonom und Sportsoziologe der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz erhielt eine Einladung für die Kommission „Nachhaltigkeit und Vermächtnis“. Dr. h. c. Klaus Schormann, Präsident des Weltverbandes für Modernen Fünfkampf, wurde von Thomas Bach in die Kommission „Kultur und Olympisches Erbe“ berufen.

Tobias Knoch, Direktor der DOA, zeigte sich erfreut: „Es ist Ehre und Verpflichtung zugleich, in eine IOC-Kommission berufen zu werden. Dass nun erneut drei unserer Vorstände in vier Kommissionen bestätigt wurden, ist eine hohe Anerkennung für deren Kompetenz und ihr langjähriges Engagement auf internationaler Ebene.“

Insgesamt lud Thomas Bach 16 deutsche Vertreter in die verschiedenen Gremien ein. Im Jahr 2016 waren es noch 15 deutsche Experten. Mehrfach vertreten sind neben Prof. Dr. Gudrun Doll-Tepper noch der DOSB-Vorstandsvorsitzende Dr. Michael Vesper (Nachhaltigkeit/Vermächtnis und Kommunikation) und die Fecht-Olympiasiegerin von 2008, Britta Heidemann (Athleten und Kommunikation).
Durch die Neubesetzung der Kommissionen konnte das IOC den Frauenanteil auf 38 Prozent steigern. Diese deutliche Steigerung – im Vergleich zum Jahr 2013 ein Zuwachs von 70 Prozent – war eines der erklärten Ziele von IOC-Präsident Bach. Gleichzeitig wurden die Kommissionen jünger und geografisch breiter aufgestellt.

Übersicht deutscher Mitglieder in Exekutive und Kommissionen:

Übersicht deutscher Mitglieder in Exekutive und Kommissionen:
  • Exekutive: Dr. Thomas Bach (Präsident, Olympiasieger im Fechten 1976)
  • Athleten-Kommission: Britta Heidemann (Fecht-Olympiasiegerin 2008)
  • Kommunikations-Kommission: Dr. Michael Vesper (Vorstandsvorsitzender DOSB), Britta Heidemann
  • Koordinierungs-Kommission Olympische Winterspiele Beijing 2022: Nicole Resch (Generalsekretärin der Internationalen Biathlon-Union)
  • Kommission Kultur und Olympisches Erbe: Norbert Müller (Sporthistoriker Universität Mainz), Prof. Martin Roth (bis 2016 Direktor "Victoria and Albert"-Museum in London), Dr. h. c. Klaus Schormann (Präsident des Weltverbandes für Modernen Fünfkampf)
  • Kommission Kultur und Olympisches Erbe: Norbert Müller (Sporthistoriker Universität Mainz), Prof. Martin Roth (Direktor „Victoria and Albert“-Museum in London), Klaus Schormann (Präsident des Weltverbandes und des Deutschen Verbandes für Modernen Fünfkampf)
  • Kommission Nachhaltigkeit und Vermächtnis: Prof. Holger Preuß (Sportökonom und Sportsoziologe an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz), Michael Vesper
  • Kommission Olympische Erziehung: Prof. Gudrun Doll-Tepper (DOSB-Vizepräsidentin Bildung und Olympische Erziehung sowie Erziehungswissenschaftlerin an der Freien Universität Berlin), Prof. Stephan Wassong (Leiter des Instituts für Sportgeschichte an der Deutschen Sporthochschule in Köln)
  • Kommission Athleten-Entourage: Claudia Bokel (ehemalige Fecht-Weltmeisterin und Medaillengewinnerin bei Olympischen Spielen und Präsidentin des Deutschen Fechter-Bundes)
  • Kommisson Frauen im Sport: Prof. Gudrun Doll-Tepper
  • Marketing-Kommission: Alfons Hörmann (DOSB-Präsident)
  • Kommission Sport und aktive Gesellschaft: Wolfgang Baumann (Generalsekretär TAFISA), Jörg Brokamp (Bundesgeschäftsführer des Deutschen Schützenbundes und Councilmitglied des internationalen Schießsportverbandes), Karin Fehres (DOSB-Vorstand Sportentwicklung), Wilfried Lemke (Sonderberater des UN-Generalsekretärs für Sport im Dienste von Frieden und Entwicklung), Walther Tröger (Ehrenmitglied)
  • Aufsichtsrat Olympia-Kanal: Thomas Bach (Vorsitz, IOC-Präsident)

(Quelle: IOC/DOSB/DOA)

 

 

Diese Website nutzt Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Mehr Infos.