Weitere Sessionen

Zum Portfolio der Internationalen Olympischen Akademie zählen weiterhin

  • das internationale Seminar für Postgraduierte,
  • die Session für Pädagoginnen und Pädagogen sowie Hochschullehrende,
  • die Session für olympische Medaillengewinnerinnen und Medaillengewinner,
  • die Session für Sportjournalistinnen und Sportjournalisten
  • sowie weitere internationale Fortbildungsmaßnahmen.

Zu diesen Veranstaltungen werden regelmäßig Repräsentantinnen und Repräsentanten von der Deutschen Olympische Akademie nach Olympia entsandt.

In Olympia über den Tellerrand schauen

Michael Renz vertritt Deutschland beim 26. Postgraduierten-Seminar

 
Michael Renz verbringt im Mai drei Wochen an der IOA in Olympia.

Zum 26. Mal finden sich im Mai Doktorandinnen und Doktoranden aus aller Welt zum Postgraduierten-Seminar an der Internationalen Olympischen Akademie (IOA) in Olympia/Griechenland ein. Dabei stellen sie einander ihre Forschungsprojekte vor und widmen sich in Vorlesungen und Arbeitsgruppen dem diesjährigen Hauptthema „Olympic Diplomacy and Peace“ sowie der Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Olympischen Bewegung. Als deutschen Repräsentanten entsendet die Deutsche Olympische Akademie (DOA) Dr. Michael Renz von der Universität Bayreuth. Er wird gemeinsam mit rund 40 Postgraduierten aus aller Welt vom 8. bis 30. Mai das traditionsreiche Seminar absolvieren.

Renz studierte Sport-, Erziehungs- und Wirtschaftswissenschaften und widmete sich anschließend in seiner Doktorarbeit dem internationalen Wettbewerb europäischer Fußballligen. Dabei analysierte der passionierte Hobby-Fußballspieler die langfristigen Wettbewerbskräfte und Konzentrationstendenzen im europäischen Fußball und stellte diesen Ergebnissen kartellrechtliche Überlegungen gegenüber. Neben seiner Forschung ist er bereits seit 2015 Geschäftsführer der Campus-Akademie für Weiterbildung der Universität Bayreuth, im Februar 2019 wurde er promoviert.

Weiterlesen

Ausschreibung: IOA-Session für Pädagogen und Hochschullehrende

Educators 2017 Olympia
Ein Highlight der Session ist der Besuch der Ausgrabungsstätte des antiken Olympia.

Die Internationale Olympische Akademie (IOA) ruft Pädagoginnen und Pädagogen sowie Hochschullehrende dazu auf, sich für die "13. International Session for Educators and Officials of Higher Institutes of Physical Education" zu bewerben. Die Session findet von Montag, 1. Juli, bis Sonntag, 7. Juli 2019 in Olympia/ Griechenland statt und richtet sich an Pädagoginnen und Pädagogen, die an Schule oder Universität Sport in Theorie und/ oder Praxis unterrichten. Das zentrale Thema der Session lautet in diesem Jahr "Olympic Diplomacy and Peace".

Die Deutsche Olympische Akademie (DOA) wählt unter allen interessierten Bewerberinnen und Bewerbern zwei Teilnehmende aus. Alle Kosten vor Ort (Unterbringung, Transfer, Verpflegung) werden von der IOA übernommen, die Kosten für die An- und Abreise tragen die Teilnehmenden selbst.

Interessierte werden gebeten, ihre Bewerbung bis spätestens 5. April 2019 per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bei der DOA einzureichen.

Alle Informationen zur Session und zur Bewerbung sind in der Ausschreibung hinterlegt.

 Ausschreibung

word button Personalbogen

Ausschreibung: Postgraduierten-Seminar an der IOA

Internationale Olmypische AkademieIn diesem Jahr veranstaltet die Internationale Olympische Akademie (IOA) zum 26. Mal das Postgraduierten-Seminar in Griechenland.

Die Veranstaltung findet vom 8. bis 30. Mai 2019 in Olympia statt und richtet sich an Doktorandinnen und Doktoranden aus aller Welt, die sich mit Themengebieten der Olympischen Bewegung beschäftigen. Weitere Informationen zur Bewerbung, zu Themen und Ablauf der Veranstaltung finden sich in der Ausschreibung. 

Die Bewerbungsfrist endet am 3. März 2019.

pdf button Ausschreibung

 Personalbogen

Diese Website nutzt Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität bieten zu können
(weitere Informationen).

Sie können sich entscheiden, ob in Ihrem Browser ein eindeutiger Webanalyse-Cookie abgelegt werden darf, um dem Betreiber der Website die Erfassung und Analyse verschiedener statistischer Daten zu ermöglichen. Wenn Sie sich dagegen entscheiden möchten, entfernen Sie den Haken in unserer Datenschutzerklärung unter Punkt „4.9 Matomo (ehemals Piwik)“ unter Punkt „4.9 Matomo (ehemals Piwik)“, um den Matomo-Deaktivierungs-Cookie in Ihrem Browser abzulegen.