Sporthistoriker Karl Lennartz ist gestorben

Lennartz-klAm 2. Mai ist der Sporthistoriker Karl Lennartz aus Sankt Augustin im Alter von 74 Jahren in der Herzklinik in Bad Oeynhausen gestorben.

Er war international anerkannter Fachmann für Olympische Geschichte und die Erforschung der Olympischen Bewegung. Im März war er gerade erst wieder als Experte in die Kommission für Kultur und Olympische Erziehung des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) berufen worden. Von 1989 bis 2005 leitete er als Direktor das Carl-und-Liselotte-Diem-Archiv an der Sporthochschule in Köln, wo er auch als Dozent wirkte. Er war Herausgeber und Autor zahlreicher Veröffentlichungen über seine Forschungsthemen.

Weiterlesen

Perspektiven einer künftigen Olympiabewerbung

DOSBDer DOSB hat bei seiner Klausurtagung und 67. Sitzung in St. Johann bei Mainz den Wunsch bekräftigt, Olympische Spiele nach Deutschland zu holen.

„Wie das überwältigende öffentliche Interesse an den Olympischen Spielen zuletzt in den Jahren 2012 und 2014 wieder beweist, ist die Idee, Olympia ins eigene Land zu holen, nach wie vor faszinierend", heißt es in einem Grundsatzbeschluss des Präsidiums des DOSB. Zugleich machte das Gremium deutlich, dass das Projekt Olympia „nicht eine Frage des Ob, sondern allein des Wann und des Wie" sei.

Weiterlesen

„Olympia ruft: Mach mit!“ Sotschi 2014

UM2014-CoverGLDie Reihe der Unterrichtsmaterialien der Deutschen Olympischen Akademie ist in diesen Tagen um ein Kapitel erweitert worden. Anlässlich der Olympischen und Paralympischen Spiele von Sotschi 2014 legt die DOA ein grafisch grundlegend überarbeitetes Online-Angebot in Form sogenannter „Flipbooks" vor. Diese wurden im Rahmen der Mitgliederversammlung am 6. Dezember erstmals präsentiert.

Weiterlesen

Diese Website nutzt Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Mehr Infos.