Von der Schulbank in die große Sportwelt

Spitzenathleten hautnah erleben, neue Sportarten ausprobieren und Olympia-Luft schnuppern: All das bot die Deutsche Olympische Akademie (DOA) über 1500 Schülerinnen und Schülern beim Olympic Day in Köln. Unter dem Motto „Move – Learn – Discover" fand im Deutschen Sport & Olympia Museum ein besonderes Sportevent statt.

„Der Olympic Day ist eine tolle Gelegenheit, Kindern und Jugendlichen verschiedene Sportarten zu präsentieren und die Olympische Geschichte näherzubringen – und das weltweit. Wir sind sehr zufrieden, wie dieses Angebot hier in Köln angenommen wurde", sagte Tobias Knoch, Direktor der DOA, die die Veranstaltung im Auftrag des Deutschen Olympischen Sportbundes organisierte.

 OD 2014-01Im und rund um das Deutsche Sport & Olympia Museum präsentierten sich die Sportarten Golf, Trampolinturnen, Rollstuhlfechten, Judo, Hockey, Tischtennis und Rudern mit Aktionsständen. Gleich zwei Mal ging es bei einem „Olympic Day Run" im Rheinauhafen zur Sache. Dazu kamen Aktivstationen und Ausstellungen des Deutschen Sport & Olympia Museums und Informationsstände u.a. des Landessportbundes NRW und der NADA. Die DOA selbst präsentierte sich mit einem Olympia-Quiz, einer Ausstellung zu den Olympischen Sommerspielen und einer Fotoaktion mit der Olympischen Fackel von London 2012.

Spannende Einblicke in die Welt des olympischen und paralympischen Sports gaben der Ruderer Sebastian Schmidt (zweimaliger Weltmeister), Judoka Miryam Roper (Vize-Europameisterin 2014), Hockeyspieler Benjamin Wess (Olympiasieger 2008 und 2012), Tischtennisspieler Holger Nikelis (zweimaliger Paralympics-Sieger) und Trampolinturner Henrik Stehlik (Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen 2004). Sie standen dabei nicht nur in verschiedenen Talkrunden Rede und Antwort, sondern zeigten den Schülerinnen und Schülern auch an den Sportstationen die ersten Kniffe.

Unterstützt wurde die DOA von verschiedenen Kooperationspartnern und Verbänden, darunter das Deutsche Sport & Olympia Museum, die Deutsche Sport-Marketing GmbH, die Deutsche Behindertensportjugend, der Landessportbund Nordrhein-Westfalen, der Deutsche Golf Verband, der Deutsche Hockey-Bund, der Deutsche Tischtennis-Bund, die Nationale Anti-Doping-Agentur, das Judo J-Team NRW, der Nordrhein-Westfälische Ruder-Verband mit dem Kölner Ruderverein 1877, die „Flying Bananas", der Turnverband Köln, der TV Höhenhaus, die Sportjugend Köln und der Olympiastützpunkt Tauberbischofsheim.

(DOA/DOSB)

Diese Website nutzt Cookies,
um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.

Mehr Informationen