Olympic Day

Jedes Jahr beteiligen sich mehr als 130 Länder am Olympic Day. Von Südafrika bis Norwegen, von Kanada bis Australien feiern damit Millionen Menschen die olympischen Werte. Der Olympic Day markiert den Gründungstag des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) am 23. Juni 1894. Alle Nationalen Olympischen Komitees sind durch das IOC dazu aufgerufen.

Das Besondere am Olympic Day: Er verbindet Sport und Bewegung mit den olympischen Werten. Unter dem Motto „Move" (Bewegen), „Learn" (Lernen) und „Discover" (Entdecken) können Menschen aller Altersgruppen ein breites Sportartenprogramm ausprobieren, Sportstars treffen, an Mitmach-Aktionen und vielen attraktiven Angeboten rund um die Faszination Olympia teilnehmen.

Ausrichter des Olympic Day in Deutschland ist die Deutsche Olympische Akademie (im Auftrag des DOSB).

Alle Angebote und Aktionen im Überblick

Zahlreiche Spitzensportler beim Olympic Day in Köln

Ein außergewöhnliches Sport-Event veranstaltet die Deutsche Olympische Akademie (DOA) am 25. Juni 2014 in Köln. Unter dem Motto „Move – Learn – Discover" können Kinder und Jugendliche beim Olympic Day mit Spitzenathleten die Olympische Idee hautnah erleben. Im Deutschen Sport & Olympia Museum erwartet die jungen Besucher ein vielfältiges und kostenloses Programm mit vielen Aktiv-Stationen.

Weiterlesen

Olympic Day 2013: Begehrte Fotos mit der London-Fackel

Großer Andrang und strahlende Kinderaugen am DOA-Stand

Anlässlich des Olympic Day 2013 fanden am 14. Juni tausende Jugendliche bei strahlendem Sonnenschein den Weg zur Hessenkampfbahn in Kassel. Einer der Hauptanlaufpunkte bildete der Stand der Deutschen Olympischen Akademie (DOA), an dem die jungen Besucherinnen und Besucher auf ganz verschiedene Art und Weise „olympische Luft" schnuppern konnten.

Besonderes Highlight war eine Foto-Aktion mit einer originalen Olympischen Fackel von London. In Kooperation mit „Wir für Deutschland", der Kommunikationsoffensive des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), nutzten viele Jugendliche die einmalige Gelegenheit, sich mit der Fackel ablichten lassen und das ausgedruckte Porträt als Andenken mit nach Hause zu nehmen.

„Dauergäste" am DOA-Stand waren auch die Athletinnen und Athleten der Deutschen Olympiamannschaft, die auf dem Areal ihre jeweiligen Sportarten an Aktiv-Stationen vorstellten und den Nachwuchssportlern wichtige Tipps gaben. Bereitwillig erfüllten Trampolin-Turner Henrik Stehlik (Bronzemedaille in Athen 2004), Handball-Torwart Henning Fritz (Weltmeister 2007), Ruderer Sebastian Schmidt (zweifacher Olympiateilnehmer) und die ehemalige Fechterin Rita König-Römer (zweifache Medaillengewinnerin in Sydney 2000) die vielen Autogrammwünsche und stellten sich gerne für Erinnerungsfotos zur Verfügung.

Weiterlesen

Diese Website nutzt Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Mehr Infos.