Olympic Day

Jedes Jahr beteiligen sich mehr als 130 Länder am Olympic Day. Von Südafrika bis Norwegen, von Kanada bis Australien feiern damit Millionen Menschen die olympischen Werte. Der Olympic Day markiert den Gründungstag des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) am 23. Juni 1894. Alle Nationalen Olympischen Komitees sind durch das IOC dazu aufgerufen.

Das Besondere am Olympic Day: Er verbindet Sport und Bewegung mit den olympischen Werten. Unter dem Motto „Move" (Bewegen), „Learn" (Lernen) und „Discover" (Entdecken) können Menschen aller Altersgruppen ein breites Sportartenprogramm ausprobieren, Sportstars treffen, an Mitmach-Aktionen und vielen attraktiven Angeboten rund um die Faszination Olympia teilnehmen.

Ausrichter des Olympic Day in Deutschland ist die Deutsche Olympische Akademie (im Auftrag des DOSB).

Alle Angebote und Aktionen im Überblick

Olympia zum Mitmachen

 
Mitmachangebote von knapp 50 Partnern warten auf die Teilnehmenden. © DOA/Maria Schulz

DOA erwartet 3.000 Kinder und Jugendliche zum Olympic Day in Köln

Surfen am Rhein, Eishockey im Sommer oder Golf im Hafen – nichts ist unmöglich beim Olympic Day 2018. Am 26. Juni wird Köln zum fünften Mal Austragungsort des olympischen Sportfestivals, wenn es wieder heißt: Move – Learn – Discover.

3.000 Kinder und Jugendliche erwartet vor Ort ein abwechslungsreiches Programm mit über 40 Sportarten und Mitmachangeboten. Neben jeder Menge Action und Spaß geben Sportstars spannende Einblicke in die Welt des Sports. Die Deutsche Olympische Akademie (DOA), Ausrichter des Olympic Day in Deutschland, kooperiert erneut mit knapp 50 bundesweiten Partnern, darunter Sportverbände, regionale Sportvereine und Organisationen, die altersgerechte und inklusive Aktionen anbieten.

Weiterlesen

Olympic Day 2018: Jetzt als Volunteer bewerben!

Du bist Olympia-begeistert? Du hast Lust, an einem großen nationalen Sport-Event mitzuwirken? Dann werde Teil des Olympic Day 2018 und engagiere dich als Volunteer!

Die Deutsche Olympische Akademie veranstaltet am 26. Juni 2018 den Olympic Day im Deutschen Sport & Olympia Museum in Köln. Rund 3.000 Kinder und Jugendliche erwartet ein buntes Programm aus Sportarten, Mitmachangeboten u.v.m. Mehr als 50 nationale Sportverbände und regionale Vereine sind involviert.

Werde Teil dieses olympischen Highlights und bewirb Dich bis zum 17. Mai 2018 per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (mit Lebenslauf inkl. Passbild).

Zur Ausschreibung

Der Countdown läuft: Olympic Day 2018

OlympicDay2018 Hauptmotiv
Bald ist es wieder soweit und es heißt "Move - Learn - Discover" beim Olympic Day. © EDEKA

Wenn am Rheinufer Kinderaugen leuchten, bei 30 Grad Eishockey gespielt wird und sich Sportstars unter tausende Schüler mischen ist es wieder soweit: Der Olympic Day hält Einzug in Köln.

Am 26. Juni 2018 lädt die Deutsche Olympische Akademie von 10:00 – 14:00 Uhr wieder ins Deutsche Sport & Olympia Museum, um den Gründungstag des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) zu feiern. Olympische und paralympische Disziplinen zum Mitmachen, Sportstars zum Anfassen, Fotoshootings mit einer echten Olympiafackel – diese und viele weitere Aktivitäten erwarten die rund 3.000 Kinder und Jugendlichen am Rheinauhafen.

Der Olympic Day ist weitaus mehr als ein Sportevent: Jedes Jahr beteiligen sich mehr als 130 Länder. Von Südafrika bis Norwegen, von Kanada bis Australien feiern tausende Menschen die olympischen Werte. Im Zentrum stehen dabei die Leitmotive „Move“ (Bewegen), „Learn“ (Lernen) und „Discover“ (Entdecken), die an diesem Tag den Herzschlag bestimmen. Dazu eingeladen sind Schülerinnen und Schüler sowie Interessierte jeden Alters.

Ab sofort können sich Schulen, Jugendgruppen und Interessierte jeden Alters über das Onlineformular für die kostenlose Teilnahme am Olympic Day 2018 anmelden.

Weitere Informationen rund um den Olympic Day gibt es hier: www.olympicday.de

Diese Website nutzt Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität bieten zu können
(weitere Informationen).

Sie können sich entscheiden, ob in Ihrem Browser ein eindeutiger Webanalyse-Cookie abgelegt werden darf, um dem Betreiber der Website die Erfassung und Analyse verschiedener statistischer Daten zu ermöglichen. Wenn Sie sich dagegen entscheiden möchten, entfernen Sie den Haken in unserer Datenschutzerklärung unter Punkt „4.9 Matomo (ehemals Piwik)“ unter Punkt „4.9 Matomo (ehemals Piwik)“, um den Matomo-Deaktivierungs-Cookie in Ihrem Browser abzulegen.