Olympic Day

Jedes Jahr beteiligen sich mehr als 130 Länder am Olympic Day. Von Südafrika bis Norwegen, von Kanada bis Australien feiern damit Millionen Menschen die olympischen Werte. Der Olympic Day markiert den Gründungstag des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) am 23. Juni 1894. Alle Nationalen Olympischen Komitees sind durch das IOC dazu aufgerufen.

Das Besondere am Olympic Day: Er verbindet Sport und Bewegung mit den olympischen Werten. Unter dem Motto „Move" (Bewegen), „Learn" (Lernen) und „Discover" (Entdecken) können Menschen aller Altersgruppen ein breites Sportartenprogramm ausprobieren, Sportstars treffen, an Mitmach-Aktionen und vielen attraktiven Angeboten rund um die Faszination Olympia teilnehmen.

Ausrichter des Olympic Day in Deutschland ist die Deutsche Olympische Akademie (im Auftrag des DOSB).

  • Anmeldung
  • Anbebote
  • Volunteer

    Olympic Day 2017: Sei als Volunteer hautnah dabei!

    VolunteersDu bist Olympia-begeistert? Du hast Lust, an einem großen nationalen Sport-Event mitzuwirken?

    Die Deutsche Olympische Akademie organisiert am 22. Juni 2017 den Olympic Day im Deutschen Sport & Olympia Museum in Köln. Über 3.500 Kinder und Jugendliche treffen auf olympische und paralympische Sportstars und erleben ein buntes Programm aus den verschiedensten Sportarten und Mitmach-Angeboten. Beteiligt daran sind mehr als 40 nationale Sportverbände und regionale Vereine.

    Werde Teil dieses olympischen Highlights und bewirb Dich bis zum 19. Mai 2017 per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (mit Lebenslauf inkl. Passbild).

    Zur Ausschreibung

    Olympic Day 2017: Olympia-Fieber am Rhein

    Auch 2017 wird der Rheinauhafen in Köln wieder zum olympischen Areal.

    Nach den Spielen ist vor den Spielen: Zwischen Rio de Janeiro und PyeongChang bringt die Deutsche Olympische Akademie (DOA) olympische Atmosphäre an den Rhein.

    Am 22. Juni 2017 (10 - 14 Uhr) verwandelt sich das Deutsche Sport & Olympia Museum in Köln zum vierten Mal in eine olympische Erlebniswelt. Die Gäste erwartet ein attraktives Programm aus olympischen und paralympischen Sportarten, Sportstars zum Anfassen, Mitmachangeboten, dem Olympic Day Run, einem Fotoshooting mit einer olympischen Fackel und vielen weiteren Aktionen.

    Jedes Jahr beteiligen sich mehr als 130 Länder am Olympic Day. Von Südafrika bis Norwegen, von Kanada bis Australien feiern damit Millionen Menschen die olympischen Werte. Der Olympic Day markiert den Gründungstag des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) am 23. Juni 1894.

    Teilnehmen können Kinder, Jugendliche und Erwachsene, Schulklassen sowie Kinder- und Jugendgruppen. Sämtliche Angebote des Olympic Day 2017 und der Eintritt in das Deutsche Sport & Olympia Museum sind kostenfrei.

    Weiterlesen

    Tag der Superlative: 3.000 Kinder und Jugendliche beim Olympic Day in Köln

     
    Olympic Day Run: Spaß und Action bei bestem Wetter.

    So viele Kooperationspartner wie nie, ein größeres Areal als bisher und rund 3.000 junge Teilnehmer: Der Olympic Day 2016 in Köln war in vielerlei Hinsicht rekordverdächtig. Die Deutsche Olympische Akademie (DOA) und ihre über 35 Partner bescherten ihren jungen Gästen unvergessliche Momente – ob an sportlichen Aktivstationen, mit Info- und Bildungsangeboten oder im Austausch mit Sportstars aus olympischen und paralympischen Disziplinen.

    Strahlender Sonnenschein, blauer Himmel, Blick auf den Rhein: Unter sommerlichen Bedingungen starteten tausende Kinder und Jugendliche gestern um 10 Uhr in einen Tag voller olympischer Momente und bereichernder Erfahrungen rund um den Sport. Auf dem Gelände des Deutschen Sport & Olympia Museums sowie des Schokoladenmuseums im Kölner Rheinauhafen erwarteten sie über 35 Stationen, an denen sie neue Sportarten ausprobieren, sich über Themen wie Doping- oder Alkoholprävention informieren und die Faszination Olympia erleben konnten.

    Weiterlesen

    Diese Website nutzt Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität bieten zu können
    (weitere Informationen).

    Sie können sich entscheiden, ob in Ihrem Browser ein eindeutiger Webanalyse-Cookie abgelegt werden darf, um dem Betreiber der Website die Erfassung und Analyse verschiedener statistischer Daten zu ermöglichen. Wenn Sie sich dagegen entscheiden möchten, entfernen Sie den Haken in unserer Datenschutzerklärung unter Punkt „4.9 Matomo (ehemals Piwik)“ unter Punkt „4.9 Matomo (ehemals Piwik)“, um den Matomo-Deaktivierungs-Cookie in Ihrem Browser abzulegen.